Die persönliche Lebensflamme anzünden
Zeichnung (Mahatma-Symbol)
von Susanne Rosenkranz zur Homepage von Susanne Rosenkranz
  • Unzufrieden?
  • Unerfüllt?
  • Ein Gefühl von Leere, Blockaden?
  • Schmerzen?
"Es gibt nichts, was du nicht sein kannst;
es gibt nichts, was du nicht tun kannst;
es gibt nichts, was du nicht haben kannst. ...
Wenn ihr euch für die Handlung entscheidet, die euch die Liebe eingibt, werdet ihr mehr als nur überleben, als nur gewinnen, als nur Erfolg haben. Dann werdet ihr in ganzer Herrlichkeit erfahren, wer-ihr-wirklich-seid und wer ihr sein könnt."
      Neale Donald Walsch, Gespräche mit Gott, Bd 1 Seite 43, 44
Lass Dich wieder
  • erden,
  • zum Leben erwecken,
  • erfüllen,
  • in inneren Frieden bringen.

(siehe: Häufige Problemursachen)

Wir zünden gemeinsam Deine innere Flamme an und heilen alte Wunden, finden Deine ureigene Spur, Dein volles Potential.

Die Hilfsmitel sind:

  • "Regenbogenarbeit" mit den 12 Chakren nach Patrizia Pfister,
  • möglich ein Zyklus von Reiki-Einweihungen,
  • Blockadenauflösung und Energiefluss mit
    • Symbol-Kräften und
    • den Heilflammen,
  • Energieübertragung auf
    • den Körper und
    • die Seele,
  • Techniken aus Atlantis und Lemuria,
  • Visionsfindung,
  • Merkabah-Beschleunigung,
  • Verbindung mit den eigenen Geistführern.
"Aus diesem Licht werden unbeschreibliche Universen und Welten erschaffen - Reiche des Wunderbaren, Ozeane der Liebe."
      Sananda (zitiert aus Eric Klein "Die Sanada-Connection")  

Dein Seelenlicht


Zusammen mit dem Mantra meines Seelennamens (MA-LIN-NA mit der Bedeutung: Mann und Frau kommen mit Freude auf die Erde), der Göttin Hestia, der grünen Tara und der Botschaft von Deiner Seele (ein Symbol, Bild oder Ton den ich vor der Behandliung abfragen werde) behandeln wir alle Chakren, Körperbereiche und Anbindung an Himmel und Erde) um Blockaden aufzulösen, die Dich bisher daran hinderten Dich in Dir selbst und auf der Erde vollkommen zu Hause fühlen und Dein Licht von dort auszustrahlen und spüren neue Poteziale auf, die das Licht noch heller und wärmer machen.

 
Das innere Licht

»Das innere Licht«

Wir haben es alle. Es ist der Teil von uns, der ein Funke von Gott und Göttin ist. Es braucht  nichts von außen, dass es leuchtet. Wir sind über unseren Herzraum sozusagen mit Gott vernetzt. Wir brauchen insbesondere keinen Pfarrer oder Guru oder sonst irgendeine Autorität, die uns sagt wo es "lang" gehen soll. Ganz im Gegenteil. Mit dem goldenen Bereich ist ist der sogenannte "heilige Bezirk" (nach Dietrich von Oppeln) angedeutet, in dem kein Fremder - auch der Partner nicht zum Beispiel - herein darf. Der heilige Bezirk muss geschützt sein, damit sich das innere Licht nach der individuellen Fasson ausrichten kann. Lässt man zu viele andere darin herum trampeln wird es schwach. Nun gibt es aber doch etwas im außen, was es verstärken kann. Andere göttliche Lichter zum Beispiel in offenen Herzen. Dann wird es verstärkt. Läuft man zu lange Pseusolichtern - z.B. Glamour im außen - hinterher wird es schwach, weil es nicht wirklich genährt wird.
Lasst unsere inneren Lichter gemeinsam leuchten. Was für ein Licht!

zum Seitenanfang
lodernde Flamme Brandenburger Tor  

Die Kraft des Seelenlichtes - Unser Weg zur neuen Erde

Letzte Aktualisierung: 2009-03-05
WebDesign TOP-HP