Hier kannst du dich gern für die Teilnahme in der Unterstützergruppe ab September 2009 eintragen. Du wirst dann dazu von mir noch persönlich eingeladen.
Unterstützergruppe
ab September 2009:
  E-Mail:
  Kennwort:
   
 
Administrationsbereich

Unterstützergruppe
— Verwirkliche Deine Träume —

Die 1. Unterstützergruppe begann am 19. Oktober 2008 und wird am 23. Februar 2009 abgeschlossen.
Unterstützergruppe  

NEU
Angebot ab September 2009

Liebe Mitmenschen,
ich lade alle, die etwas eigenes auf die Beine stellen wollen und sich liebevoll auf allen Ebenen unterstützen lassen mögen zur Unterstützergruppe "Verwirkliche Deine Träume" ab September 2009 in die Praxis "Schoepfungsflamme12" ein. Das Bild zeigt, wie unsere Gruppe funktionieren wird: Die bunten Kugeln (außen und in der Mitte) - das seid Ihr. Das energetische Gruppennetz - bestehend aus uns Menschen, geistigen Helfern und Werkzeugen wie geistiges Heilen, Herzraum- und Merkaba-Aktivierung ... wird durch die goldene Blume des Lebens und die orangenen Kugeln dargestellt. Das Ergebnis wird dann so aussehen wie im Bild, dass wir unser kreatives Potential in die Welt hinein blühen lassen und eine entsprechende Resonanz erschaffen. Im Mittelpunkt steht die Profilierung Deiner Persönlichkeit. Jeder einzelne wäre nicht so stark wie in der Gruppe. Aber in der Gruppe lernt er/sie das morphogenetische Feld so auszurichten, dass sich dann immer solch ein Unterstützungsfeld ausbildet und die Gruppe nicht mehr gebraucht wird.
+++ Die nächste Unterstützergruppe startet im Sptember 2009. +++
           +++ Gern kannst du dich jetzt schon anmelden. +++
weitere Information:

Worum geht es? Ich stelle mir 8 Menschen vor, die etwas eigenes verwirklichen wollen - künstlerisch, spirituell, in der Wissenschaft, kaufmännisch oder auch "nur" ein selbst bestimmtes Leben realisieren und hierfür in der Gruppe ein "Netz" mitmenschlicher Nähe, kreativer Inspiration und energetischer Unterstützung finden sollen, die wir uns gegenseitig geben und lernen sie von Mutter Erde und der göttlichen Ebene zu bekommen und zurückzugeben. Ich stelle meine Hellsicht und schamanischen Fähigkeiten genauso zur Verfügung wie die Fähigkeit zur erfolgreichen irdischen Strukturbildung (im irdischen Beruf leite ich eine gut funktionierende Arbeitsgruppe Link zu meiner Arbeitsgruppe mit erfolgreichen Projekten und 6 internationalen Workshops http://www.nde-reliability.de) und jeder in der Gruppe seine besonderen Talente, um zu erspüren was überhaupt die große Sehnsucht der Seele ist, was verwirklicht werden will. Unsere Empfindungen sind dabei die "Schwingtüren zwischen den Welten" (Catherine Shainberg) und wir erarbeiten, was uns an der Verwirklichung der Träume hindert und lösen das auf und stärken was uns unterstützt.

Von Drunvalo Melchizedek hab ich die Erlaubnis bekommen die Herzraummeditation, Merkaba, Jesusstrahlen etc. weiterzugeben und bin sehr glücklich. Wir benutzen dies um uns zu reinigen, auszurichten und zu stärken. Auf jeder neuen Stufe wird aufmerksam auf alle Empfindungen geachtet. Alle dürfen da sein, die hellen und die dunklen. Der Einsatz der Werkzeuge richtet sich nach Euren Bedürfnissen. Es ist auch klar, dass wir einen Bezug herstellen zu dem was zurzeit um uns herum passiert: ganz irdisch und spirituell. Welche Schwingtüren gibt es da?
Wir beginnen an einem Sonntag Nachmittag (voraussichtlich am 18. Oktober) mit einer großen Heilungszeremonie (nach Melchizedek/Michael). Danach finden die Treffen 14-tägig Montag Abend statt. Über die Verbindlichkeit mögt Ihr dann am ersten Montagtreffen entscheiden. Wichtig ist noch, dass wir eine gute Zeit miteinander haben werden – mit viel Spaß.
Für Menschen, die über ein regelmäßiges Einkommen verfügen, wird um einen Energieausgleich in Höhe von 30,00 € pro Gruppentreffen (für das 1. Gruppentreffen 40,00 €) gebeten. Für Menschen, die im Moment finanzielle Schwierigkeiten haben, beraten wir über andere Energieausgleiche wie Gedichte schreiben, Lieder komponieren o. ä. (begrenzte Zahl).

Noch ein Wort zum Energieausgleich, zum Geld: Der Ausgleich verhilft Euch dazu, die Heilung und Unterstützung wirklich annehmen zu können.

Ich freue mich auf Euch!
Jesusstrahlen

Das Bild zeigt die Strahlen der Zirbeldrüse. Es wurde so vom Stamm der Kogis an Drunvalo Melchizedek weitergeleitet. Diese Strahlen gehören zu unserem natürlichen Instrumentarium, dass wir während der vergangenen Jahrtausende vergessen haben. Sind diese Strahlen aktiviert so erhöht sich unsere mediale Wahrnehmung UND die irdische Manifestationskraft. Wir werden das in der Gruppe erarbeiten. Übrigens, waren diese Strahlen bei Jesus aktiviert. Auf verschiedenen Darstellungen kann man sie sehen.

Christus Ravenna Revista Aug
Weitere Eckdaten

Die kurze Vorbesprechung findet am 9. September 19-21:00 Uhr statt.
Gruppenbeginn am Sonntag, 13. September (11-19:00 Uhr, Heilungszeremonie) und erste Montagabendsitzung gleich am 14. September 19-21:00 Uhr (es hat mit der Verfestigung des Heilungsprozesses zu tun). Dann geht es im 14-Tage Rhythmus weiter bis Ende Januar 2010. Dann ist diese Gruppe abgeschlossen.

Widmungen von Drunvalo Melchizedek
Widmung Widmung
 

Erfahrungsberichte innerhalb der Unterstützergruppe 2008

Erfahrungsbericht zur Unterstützergruppe von Elif Demir www.elifdemir.de

Es ist eine Arbeit, die Menschen unterschiedlichster Gruppierung bzw. Backgrounds zusammenbringt. Sich langsam und langsam zu öffnen trotz des Unbehagens sich authentisch zu zeigen. Durch verschiedene Rituale, Meditationstechniken und mit unserer Bereitschaft uns auf sie einzulassen konnten wir mehr und mehr unser Herz öffnen und wieder mehr uns selbst und Anderen vertrauen. Durch die Gruppe habe ich mich gesehen und unterstützt gefühlt. Christina hat ein Feld kreiert, wo alle Gruppenmitglieder gern geschenkt haben. Ich habe sie stets sehr präsent erlebt, wie ein starker Baum, der einfach da ist und Kraft gibt egal wie und wo der andere gerade ist, bedingungslos. Obwohl ich anfangs skeptisch war mit der Merkaba (?) Meditation habe ich nach einfachen tun/ausprobieren gemerkt, was für eine Kraft es mir gibt und in was für eine Ruhe ich kommen kann. Auch wenn ich mich nicht mehr an alle Details erinnern kann, habe ich mich immer auf die Abende gefreut, mich willkommen und aufgehoben gefühlt, wie bei einer großen Mutter. Empfangend, gebend, fürsorglich. Auch wenn ich nichts von Physik verstehe bin ich fasziniert doch von dem „Tanz“ der Physik mit der Spiritualität und neugierig wie die Zusammenhänge sind und dass es Menschen gibt wie Christina, die beides verbinden und somit die Heilarbeit bereichern. Wir sind nach wie vor hier auf der Erde und das merkt man bei Christina. Hier zu bleiben und in seine Kraft zu kommen, sich nicht an Blockaden festzuhalten. Die sind nun mal da. Es ist wie eine „Behinderung“, aber wir sind nicht verhindert etwas für uns selbst, die Menschen und die Erde zu tun. Das spüre ich bei Christinas ganz klar. Zu sein wie ich bin, mich dem Leben hinzugeben, mich als Geschenk dem Leben/ins Leben zu geben und somit bereichere ich die Erde und meine Mitmenschen. Sich nicht aufzuhalten, sich dennoch Zeit zu geben und liebevoll mit sich und anderen zu sein.

Ich gehe aus der Gruppe gestärkt, selbstbewusster, frohen Mutes, inspiriert und einer tollen Meditation in meinem „Rucksack“ in die Welt. Meine Projekte manifestieren sich gerade, das was ich mir seit Jahren gewünscht hatte. Bin nun endlich auf der „Erde“ angekommen, fühle mich willkommen und freue mich hier zu sein und mit allem zu sein was existiert. Ich danke Dir Christina für all’ Deine Kraft, Unterstützung, Liebe und Geduld mit uns zu sein und uns trotz einiger Widerstände auch gegen Dich immer wieder ermutigt zu haben ohne jeglichen Druck. Ich fühle mich reich beschenkt. Lieben Dank.

Kritik:

Das andere, wenn jemand etwas nicht verstanden hat bzw. die Zeit knapp wurde hast du gesagt, ja fühlt Euch ein, das könnt Ihr schon.

Dem ist aber nicht so bzw. ja, dass könnten die Menschen, aber sie brauchen eine Anleitung. So wie Du Deine Versuche machst könntest Du Ihnen das auch erklären bzw. mit einer kindlichen klaren Art vielleicht in Bilderform ihnen das erklären, spielerisch. Das kannst Du; so dass es Dir auch Spaß macht. Glaube es kam auch durch die Ungeduld bzw. Zeitfaktor. Die Menschen reden einfach und hören nicht auf. Jeder einzelne nimmt sehr viel Raum ein. Du kannst sie liebevoll darauf hinweisen, zum Abschluss zu kommen. Was Du auch gemacht hast.

Du und Deine Arbeit hat sich während der Phase geändert. Du bist klarer, geduldiger und liebevoller geworden, vorher hatte es was abschneidendes, glaube weil Du so viel gibst und merkst es nicht, es geht über Deine Grenze und Du kannst nicht anders als „es abzuschneiden“. Daher wirkt es als sei es Deine Ungeduld, oh jetzt geht mir ein Licht auf.

Weihnachtsfeier der Unterstützergruppe: Pause in meiner Küche mit Gast (links). Unterstützergruppe 2008/2009

Erfahrungsbericht zur Unterstützergruppe von Sarito Kaminsky (Tel.: 0178 93 99 333)

Christina Müller hat eine Unterstützergruppe ins Leben gerufen, um unserem ersehnten Projekt sowohl mit Kompetenz, als auch ihrer  liebevollen Einfühlung und Kontinuität und Halt zu geben und diesen Herzenswunsch ins Universum energetisieren zu können.

Verständnisvoll erkennen wir einander in der Gruppe an und unterstützen uns auch gegenseitig, begleitet von Christina´s tiefem Wissen, ihren medialen Fähigkeiten ,sowie ihrem breitgefächerten Erfahrungsschatz, bestehend aus verschiedenen schamanistischen Ritualen, einer Heilzeremonie [1], der Merkaba-Meditation [1] und anderen Lichtwerkzeugen und natürlich immer wieder mit Feedback-Runden und Selbsterfahrungsübungen angereichert.

Die Gruppe ist ein sehr kraftvolles Werkzeug, mit den unterschiedlichsten Methoden Blockaden offenzulegen, mit denen wir uns bis jetzt selbst begrenzt hatten und Energien freizusetzen, so dass wir viel Ermutigung erfahren und dadurch wieder ein festgefahrenes Projekt in Schwung bringen und es mit Leichtigkeit und Freude fortsetzen können.

Das ist auch deshalb möglich, weil Christina´s Unterstützergruppe sehr tiefe Schichten im Inneren erreicht. Sie stellt dabei eine sehr hochschwingende energetische Plattform  bereit, ein Energiefeld, das einen auf Dauer zu tragen und zu verändern in der Lage ist, innerhalb dessen man sich fallenlassen, angenommen und wohlfühlen kann.

Auch sich selbst bringt Christina sehr freimütig mit ihren eigenen Erfahrungen mit Erfolg und Niederlagen innerhalb ihres beruflichen Werdegangs ein und vor allem dem, was sie selbst daraus gelernt hat und stellt uns auch dies zur Verfügung, um am Beispiel aus Fehlern zu lernen, die letztlich keine sind, sondern  Erfahrungswerte.

Ihre seherischen, hellfühlenden Fähigkeiten sind eine weitere Hilfestellung, uns die eigenen verborgenen Botschaften der Seele wieder zugänglich zu machen und dadurch mehr in Kontakt mit dem eigenen, manchmal verborgenen Seelenselbst zu kommen, um wieder das daraus zu schöpfen, was wir tatsächlich an Potential mitgebracht haben.

Ich schätze ihr hohes Bewusstsein, das sie inspirierend mit uns teilt und besonders ihre kreative, natürliche Vielseitigkeit, einerseits ein kraftvoll-kompetentes Standbein als Wissenschaftlerin in der materiellen Welt zu haben und gleichzeitig ausgezeichnete Heil- und Energiearbeit zu machen als Schamanin, die  a l l e  Welten bereist.

Christina´s Gruppe war für mich ein Meilenstein, was ich erst nicht für möglich gehalten hatte, denn mein Projekt war bislang von Desorientierung und Verletzungen geprägt, und in Frage gestellt und lag dadurch brach.

Allmählich bemerke ich, wie ich mit mehr Zuversicht, manchmal schon regelrecht Freude und Enthusiasmus, die Fäden wieder aufnehmen und mich bestärkt meinem geliebten Projekt zuwenden, und es ernst nehmen kann, und das mit spielerischer Gelassenheit.

Neuerdings nehme ich sogar wahr, wie viele verkrustete Strukturen sich beginnen aufzulösen und dahin schmelzen, als hätte es sie nie gegeben.

Doch ist es nicht allein ihre verbale Unterstützung, die soviel bewirkt :Vor allem ihre Präsenz und ihr Energiefeld - das bemerke ich immer wieder, sogar im alltäglichen Umgang mit ihr -  wirkt auf mich sowohl beruhigend, als auch belebend und harmonisierend. Sie hat etwas unglaublich Inspirierend-Energetisierendes an sich, was mich sehr motiviert und mein eigenes Potential mobilisiert. Auch wenn ich manchmal aus mir selbst heraus gefallen sein sollte, fühle ich mich durch sie gehalten und komme darüber hinaus wieder in meine eigene Zuversicht und tiefe Gewissheit, die keine Bestätigung mehr von außen braucht – weil sie weiß. Ich fühle mich stark in dem Wissen, dass  mir alles , was ich brauche, zur Verfügung steht, in mir ist, und ich allein 1oo% dafür verantwortlich bin, wie ich meine Fähigkeiten lebe.

[1] Hierfür bekam sie bei Drunvalo Melchizedek Ausbildung und Autorisierung.

Erfahrungsbericht zur individuellen Heilungszeremonie von Sarito Kaminsky (Tel.: 0178 93 99 333)

NEUGEBURT   /   DER FLUG des ADLERS

Ich mache es mir auf der Liege bequem, die übrigen Gruppenteilnehmer sitzen auf Stühlen um die Liege herum.

Die Mindfold versenkt mich ins Dunkle, in der ich mir jetzt vorstellen kann zu existieren und deren Visualisation noch von den gemeinsamen Om-Klängen der anderen intensi viert wird; es wiegt mich sanft.

Dann gibt es eine Einladung von Christina etwas Altes loszulassen und den zuvor kontaktierten Geistführer oder Engel zur Unterstützung dazuzuholen.

Zu meiner grossen Überraschung beginne ich alsbald zu fliegen und ich sehe einen Adler, der ein riesiges Ei in seinen Klauen hält und darin geborgen befinde ich mich, nicht, wie eigentlich vorgesehen, in einer menschlichen Gebärmutter.

Die meiste Zeit über erlebe ich den Flug des Adlers, der nicht zu enden scheint, und mir ein bißchen ziellos erscheint. Allerdings genieße ich den freien Flug sehr und erfreue mich an der vorüber ziehenden Landschaft, wie sich Flüsse und Seen, Wiesen, Wälder und Felder malerisch unter mir ausbreiten.

Der Himmel scheint meine grenzenlose Heimat zu sein, das ist großartig, wo aber gehöre ich auf der Erde hin ?

Wo werden wir einmal landen ?

Wann ist es endlich soweit ?

Werden wir je ankommen ?

Zur beabsichtigten Geburt, zu der ich sanft ermuntert werde, kam es tatsächlich während der ganzen Übung nicht. Denn das drückte ja gerade das aus, worin ich mich blockierterweise zur Zeit  befand und woran es eben bis jetzt noch hakte.

Doch wurde ich mit all meiner Befindlichkeit akzeptiert, alles durfte so sein und erleichtert stellte ich fest, dass niemand Druck auf mich ausübte. Es dämmerte mir auf diese Weise, wie oft ich selbst es  war, die sich unter Druck setzte.

Erst im weiteren Verlauf der Gruppe und ihrer vielen Prozesse konnte ich mich dann so darauf einlassen , dass mein Adler landen konnte und ich geboren wurde.

Ich kann mich jetzt jederzeit mit meinem Adler verbinden und das verleiht mir viel Kraft. Voller Freude trage ich mittlerweile meine Adlersteinkette, die mir später eine Gruppenteilnehmerin schenkte.

zum Seitenanfang
lodernde Flamme Brandenburger Tor  

Die Kraft des Seelenlichtes - Unser Weg zur neuen Erde

Letzte Aktualisierung: 2009-03-06
WebDesign TOP-HP